Radlhauptstadt News

Verkehrsregelungen rund um das Oktoberfest 2018

Für das Münchner Oktoberfest besteht ein umfangreiches Sicherheits- und Verkehrskonzept, das jedes Jahr in enger Abstimmung zwischen den zuständigen städtischen Referaten und der Polizei angepasst wird. Ziel ist es, die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher des Oktoberfestes zu erhöhen und die Verkehrssituation rund um das Festgelände zu verbessern.

Hierzu finden Sie umfassende Verkehrsinformationen zur Situation rund um das diesjährige Oktoberfest auf dem Stadtportal der Landeshauptstadt München unter: https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Kreisverwaltungsreferat/Veranstaltungs-und-Versammlungsbuero/Wiesn/Verkehrsinformationen.html sowie die Broschüre „Oktoberfest 2018 Verkehrsregelungen“ zum Download im PDF-Format hier.

Während des Oktoberfestes werden die Radwege, mit Ausnahme der Hans-Fischer-Straße, entlang des Festgeländes gesperrt, um den Fußgängerinnen und Fußgängern mehr Flächen zur Verfügung zu stellen. Für Fahrräder (keine Rikschas) besteht aber weiterhin die Möglichkeit den Mittleren Sperrring (Straßenzüge Bavariaring und Theresienhöhe), auf dem nur noch wenig Fahrverkehr stattfindet, auf der Fahrbahn zu befahren.

Rund um die Theresienwiese werden zusätzliche Radabstellplätze geschaffen.

Auf die Sperrungen der Theresienwiese für die Aufbau- sowie Abbauarbeiten haben wir in unserer Radl-News vom 16. Juli 2018 hier bereits verwiesen.