Rückblick Stadtradeln 2019 - 165 Tonnen CO₂ eingespart

Foto: Jonas Nefzger

Die Münchner Radler*innen und Radler haben ordentlich in die Pedale getreten und bei der deutschlandweiten Aktion „Stadtradeln“ mit 1,16 Millionen geradelten Kilometern 165 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Damit landet München auf dem achten Platz. Die Berliner sind mit 2,1 Millionen Kilometern am meisten geradelt.

Außerdem wurde der Münchner Stadtrat als „fahrradaktivstes Kommunalparlament“ ausgezeichnet – 4544 Kilometer sind die Mitglieder 2019 geradelt. Da haben wir also gute Vorbilder im Rathaus!

OB Dieter Reiter ist motiviert: „Wir sehen die Auszeichnung aber auch als Ansporn, den Radverkehr weiterauszubauen. Weil das Rad weder Lärm noch Abgase erzeugt, macht jeder Radkilometer die Stadt für alle lebenswerter.“ Das ermuntert doch zum fleißigen Radeln im kommenden Jahr.