Radlhauptstadt News

Fahrradfreundliche Brienner Straße startet

Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Wie vom Stadtrat beschlossen, wird in der Brienner Straße zwischen Odeonsplatz und Amiraplatz ab heute eine unechte Einbahnstraße Richtung Westen eingerichtet. Die Durchfahrt in Richtung Odeonsplatz ist nur noch für den Rad- und Linienbusverkehr möglich. Der motorisierte Individualverkehr kann in die Brienner Straße nur noch in Richtung Amiraplatz einfahren. Auf der Fahrbahn werden beidseitig Radfahrstreifen markiert, der Bordstein versetzt und die Gehbahn angepasst. Außerdem müssen die Ampelanlage am Amiraplatz ausgetauscht und ein Lichtmast versetzt werden.


„Das erhöht die Sicherheit und Sichtbarkeit für Radfahrerinnen und Radfahrer auf dieser stark frequentierten Achse. Es ist ein klares und wichtiges Signal für alle, die auf dem Fahrrad in der Stadt unterwegs sind. Und ein wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit. Ausreichend breite Radstreifen verbessern den Alltag tausender Radler und Fußgänger erheblich. Lückenschlüsse wie dieser im Radwegenetz sind wichtig, um das Ziel eines sicheren und gleichberechtigten Miteinanders auf Münchens Straßen zu erreichen“, sagt Kreisverwaltungsreferent Dr. Thomas Böhle. Im Verkehrsentwicklungsplan Radverkehr ist die Brienner Straße als Fahrradhauptroute enthalten, sie ist eine wichtige Ost-West-Verbindung und die am stärksten von Radlern frequentierte Straße in der Stadt.


Die unechte Einbahnregelung und der Wegfall von Kurzzeit-Parkbuchten an der Nordseite schaffen Platz für Fahrradschutzstreifen zu beiden Seiten der Brienner Straße. Auf der Fahrbahn bleibt ausreichend Platz für den Kraftfahrzeugverkehr. Radfahrerinnen und Radfahrer können auf den Schutzstreifen an den Kraftfahrzeugen vorbeifahren, sind zugleich sichtbar und fahren nicht mehr auf dem Gehweg.


Die ansässigen Geschäfte verfügen weiterhin über eine Liefermöglichkeit am Fahrbahnrand. In der Straße wenden ist möglich, Anlieger und Lieferanten können die Brienner Straße in dieselbe Richtung verlassen, aus der sie gekommen sind. Der Kraftfahrzeugverkehr vom Maximiliansplatz mit dem Ziel Ludwigstraße, also in Fahrtrichtung Osten, wird künftig über den Oskar-von-Miller-Ring geleitet.