Öffentliche Radlpumpstationen

Zu wenig Luft im Reifen?

Um Radfahrenden unterwegs schnelle Hilfe zu leisten, hält die Landeshauptstadt München an elf Plätzen öffentliche Pumpstationen bereit. Der Service ist nicht nur für Radfahrende, sondern auch für diejenigen, die im Rollstuhl oder mit Kinderwagen unterwegs sind.

Zu wenig Luft im Reifen macht das Radeln nicht nur anstrengender, sondern kann auf längere Zeit auch zu Schäden an Reifen und Felgen führen. Um den Komfort für Radfahrende zu erhöhen, hat der Stadtrat die testweise Einrichtung von neun öffentlichen Fahrradluftpumpstationen sowie zwei speziellen Servicestationen beschlossen.

An den Fahrrad-Servicestationen steht zusätzlich zu den Luftpumpen auch Werkzeug für kleinere Wartungen und Reparaturen zur Verfügung. Das Angebot gibt es an stark frequentierten Fahrradrouten, an MVG-Radstationen und größeren Fahrradabstellanlagen. Alle elf Standorte finden Sie in der Karte zum Download.

Die Stadt München wird die Akzeptanz, Nutzungsintensität und Qualität des Angebots im Rahmen des Pilotprojekts untersuchen und den Service gegebenenfalls verbessern und bei entsprechendem Bedarf auch weiter ausbauen.

In Ergänzung zu den fest installierten Pumpstationen ist geplant, mit Restaurants, Hotels und dem Einzelhandel zu kooperieren und ein Servicenetzwerk für Radfahrende aufzubauen. Hierbei sollen die beteiligten Geschäfte jeweils ein Service-Paket mit Luftpumpe und Werkzeug vorhalten, das sich die Radfahrenden bei Bedarf kostenlos ausleihen können.